Halbzeit Teil 2… (von Josef Dohr)

Heuer ist wieder ein Jahr, wo ich mal andere Gefilde befischen möchte und auch Neues machen will. Mal weg von all den bekannten und befischten Gewässern von mir, klar ist es bequem, ans Wasser zu fahren und wissen was zu tun ist, damit es läuft, aber das ist auf Dauer nichts für mich.

(Mal schön einen gechillt und nichtmal vom Fisch gestört. Geht auch mal…)

(Manchmal geht mir dann ein Licht auf warum manche Leute niemals blanken bzw immer fangen. Sie sagen es einfach nicht wenn nix ging. Echte Meister eben… )

Klar mache ich das nach wie vor gerne, raus aus dem Büro und ans Wasser fahren, auch wenn es schon später Nachmittag ist, da man weiß, daß mit relativ wenig Aufwand die Ruten im Wasser sind und sich auch kurze Nächte zum Ansitz lohnen können, was soll ich sagen, man wird bequem, Wellness sozusagen.

(Die Kirche vom Bleder See ist mindestens so bekannt wie die vom Lac du Der. 🙂

Für heuer habe ich mir da ein paar Ziele gesteckt und bin unter anderem nach Bled gefahren, zum berühmten Bleder See. Wer kennt ihn nicht den klaren See eingebettet in einer absolut sehenswerten Umgebung. Die Bedingungen dort sind alles andere als leicht und man ist mit absolutem Minimaltackle auf der Jagd nach dem gelben Gold. Ich war da jetzt schon ein paar Tage, leider blank, aber es war für mich wieder mal cool kein Boot zu nutzen, Markerrute raus, Wurfrohr benutzen, wußte schon gar nicht mehr, was das für einen Muskelkater geben kann. Wer weiß, wann ich wieder an diesen Ufern stehen werde.

(Zurück am Hauswassser lief es dann… )

(Für so einen Fang würde auch jeder Blankverschweiger seinen Kadaver von der Liege heben, oder? 🙂

(Auch die feisten Spiegler waren wieder am Start…)

(Der war sogar noch feister…)

(Am falschen Futter liegt es meist nicht. Wenn die Gummern hungrig sind und man da ist wo sie sind – beissen sie schon…)

Zwei Sachen stehen für mich heuer noch auf der Liste, ein neuer großer See und auch ein Fluß sollten es wieder mal werden, ob ich die Zeit dafür finde, wird die zweite Hälfte des Jahres zeigen, da hoffe ich Wellness gegen Realness zu tauschen.

(Check den Grund…)

Bis jetzt bin ich schon mal mehr als zufrieden. Als Überbrückung fahre ich zu den bekannten Gefilden, den ab und an freut man sich doch, wenn der Kescher nass ist. Was bisher so gelaufen ist zeigen die Bilder.

(Toller Sommerspiegler…)

(Schicky-Micky sein Name…)

Die Fußball WM ist auch bald vorbei, noch steht kein Sieger fest, somit ist auch das Ende der Jahres – Halbzeit vorbei!

Schöne Sommerzeit mit dicken Fischen!

Produkte aus diesem Beitrag

Fischige Boilies

P-Mix Boilies

39,90 

7,98  / kg

Fischige Boilies

Green Granada Boilies

27,90 

13,95  / kg

8,90 

8,90  / 100 g

8,90 

8,90  / 100 g