Chris Ackermann: Die Doppelboilie Futtertaktik

Chris Ackermann angelt erfolgreich am Mary-und-Joe-Pool mit Doppelboilies von Naturebaits

Es ist noch gar nicht lange her, als ich euch in meinem letzten Update von meiner Oberflächenangelei an einem stark beangelten Szene-Pool berichtete. Mit Schwimmbrot gelang es mir sogar fast den größten Fisch im See zu fangen… Im Juli veränderte sich das Wetter. Die Hitze wich, viel Wind brachte ordentlich Sauerstoff ins Wasser und die Fische gingen wieder auf Tauchstation…
Mit dem Wissen, dass die Fische definitiv wieder am Grund fressen würden, machte ich mich auf die Suche nach neuen Spots und Fischen. Tatsächlich fand ich den Fisch meiner Begierde dann plötzlich mehrere Tage hintereinander an ein und demselben Spot.

Chris Ackermann angelt erfolgreich mit Yellow Scopex Boilies und Fliege und Leber Boilies von Naturebaits am Mary-und-Joe-Pool auf Karpfen
Meine sonst so erfolgreichen Einzelköder hielten dem Sturm der Satzkarpfen nicht mehr Stand.
Chris Ackermann angelt erfolgreich mit Yellow Scopex Boilies und Fliege und Leber Boilies von Naturebaits am Mary-und-Joe-Pool auf Karpfen
Ich lag auf der Lauer und war gespannt, ob die Karpfen auf meinen Doppelboilie-Trick hereinfallen würden.
Chris Ackermann angelt erfolgreich mit Yellow Scopex Boilies und Fliege und Leber Boilies von Naturebaits am Mary-und-Joe-Pool auf Karpfen
So sehen meine Flieg-und-Leber Doppel-Futter-Boilies aus. Zum verbinden nehme ich Stöckchen oder Spaghetti-Stückchen.

Spontan entscheid ich mich dazu, eine schnelle Nacht zu machen. Da es im Pool aber jede Menge gefräßige Satzer gibt, mussten wirklich große Boilies im Doppelpack ans Haar. Das Problem, so große Köder werden besonders von den alten, erfahrenen Fischen nicht gerne genommen – zu unnatürlich wirken sie unter Wasser. Also mussten die Fische an die ungewöhnliche Köderkreation gewöhnt werden, das konnte mir nur gelingen, indem ich auch Doppelboilies anfüttern würde.

Die Idee ist so einfach wie genial: Mit kleinen Stöckchen oder auch Spaghetti-Stücken durchbohrte ich immer zwei Köder und fixierte sie so miteinander. Im Handumdrehen war es nun also möglich nicht nur mit Doppelboilie-Präsentationen zu angeln, sondern auch zu füttern.
Zwar fing ich in dieser schnellen Nacht dann nicht meinen Zielfisch, dafür aber direkt vier andere Exemplare, darunter auch der abgebildete „Schuppi-Lulatsch“, der zwar völlig ausgelaicht und damit gut 4 Kilo leichter aber immer noch weit über 20 Kilo schwer war.

Chris Ackermann angelt erfolgreich mit Yellow Scopex Boilies und Fliege und Leber Boilies von Naturebaits am Mary-und-Joe-Pool auf Karpfen
Die Doppel-Boilie-Futter-Taktik hat tatsächlich funktioniert.
Chris Ackermann angelt erfolgreich mit Yellow Scopex Boilies und Fliege und Leber Boilies von Naturebaits am Mary-und-Joe-Pool auf Karpfen
Wir nennen ihn „Pollmeier“ – ausgelaicht zwar gut 4 Kilo leichter, aber immer noch gut über 20 Kilo schwer.

Autor

Chris Angler ist Teamangler bei Naturebaits

Chris Ackermann

zählt zu den erfolgreichsten und dementsprechend auch bekanntesten deutschen Karpfenanglern. Er hat im Rheintal aber auch in Frankreich zahlreiche Riesenkarpfen gefangen - darunter: die Schlange und Thimothee aus dem Cassien. Mary, Joe, Silver, Cleopatra, Chef, Whitepoint, Adelle, Roxanne oder den Langen an deutschen Szene-Pools - allesamt über 30 Kilo schwer. Im Februar 2018 ist sein Buch „Mein Weg“ erschienen, das von der Szene vor allem wegen seiner Authentizität und Ehrlichkeit frenetisch gefeiert wurde. Sein Angelstil ist anders als der der meisten Karpfenangler: Chris‘ Sessions sind fast ausschließlich Kurzansitze von wenigen Stunden. Er hat in den letzten Jahren eindrucksvoll bewiesen, dass sich selbst die größten Fische in den schwierigsten Pools beim Stalken auf Sicht fangen lassen.

Produkte aus diesem Beitrag

Fischige Boilies

Dickenmittel 2.0 Boilies

29,95 

14,98  / kg

Süße Boilies

Yellow Scopex Boilies

39,90 

7,98  / kg

8,90 

8,90  / 100 g