Josef Dohr: Rückblick auf ein besonderes Jahr – Teil 1

Josef Dohr blickt in zwei Teilen auf sein Jahr 2020 zurück und auf viele wunderbare Fische.

Das Jahr 2020 ist vorbei. Kaum zu glauben, was da abging! Wer hätte gedacht, dass ein Virus, der so weit weg schien, auf einmal alles weltweit lahm legt? Gestartet bin ich in das Jahr mit der Geburt meiner Tochter, sie kam kurz oder eigentlich quasi zum ersten Lockdown auf die Welt. Bevor alles zugesperrt wurde und die erste Ausgangssperre eintrat, war unsere Familie nun auf vier Köpfe herangewachsen. Auch das war eine gewissen Herausforderung, nicht nur wegen den anstehenden Arztbesuchen und den ganzen Einschränkungen bzw. Maßnahmen.

Aber auch diese drei Monate gingen vorerst relativ schnell vorüber und ich konnte im Mai wie jedes Jahr in meine Fischerei starten. Da mein Sohn auch Feuer und Flamme fürs Angeln ist, war er natürlich mit von der Partie und freute sich schon auf die gemeinsamen Nächte im Zelt am Wasser.

So besonders wie das Jahr angefangen hatte, so ging es dann auch bei unserer gemeinsamen Session mit Kumpel Patrick weiter: Die ersten vier Tage gemeinsam am Wasser liefen wie am Schnürchen, mein Sohn fing seinen ersten Karpfen und weitere sollten folgen. In dieser Session praktizierte ich wie fast das ganze Jahr über, wenn mein Sohn mit dabei war, nur das Fischen am Tag. In der Nacht wurde nicht gefischt oder Patrick übernahm meine Ruten.

Die Sicherheit ging da für meinen Sohn vor, da ich nicht riskieren wollte, dass er in der Nacht munter wird und dann eventuell das Zelt verlässt und nach mir sucht. Ob ihr es glaubt oder nicht, diese Art der Fischerei sollte mir ein ganz besonderes Angeljahr bescheren und ich bekam Fische an den Haken, die ich bisher nur von Hörensagen kannte oder schon lange vergeblich versuchte zu fangen. Kleinigkeiten scheinen manchmal wirklich den Unterscheid zu machen, wenn es mit bestimmten Fischen nicht klappen will.

Vielleicht war ich aber auch plötzlich anders fokussiert, vielleicht waren es aber auch nur die Glücksboilies, die mein Sohn beim Ablegen dazu warf oder es lag tatsächlich daran, dass meine Schnüre immer nur für ein paar Stunden auf dem Futterplätzen lagen und nicht das ganze Wochenende. So konnten die Karpfen auch während des Angelns immer wieder ungestört fressen und verloren nicht so rasch das Vertrauen. Wie es auch sei: Wer fängt hat recht.

Denn was ich in den vergangenen Monaten so alles aus nur zwei Gewässern an den Haken bekam, ist für mich selbst kaum zu glauben: wirklich große Fische und ein Beauty nach dem anderen!

Viel Spaß beim Anschauen!

In diesem Sinne, guten Start ins neue Jahr, passt auf euch auf!

Euer Josef

Josef Dohr blickt in zwei Teilen auf sein Jahr 2020 zurück und auf viele wunderbare Fische.
Der Saft geht mir nie aus, dank Rigbee Batterien.
Josef Dohr blickt in zwei Teilen auf sein Jahr 2020 zurück und auf viele wunderbare Fische.
Es sollte nicht der letzten Fully bleiben.
Img 8035
Hier die andere Seite der Perle.
Josef Dohr blickt in zwei Teilen auf sein Jahr 2020 zurück und auf viele wunderbare Fische.
Auch richtig dicke konnte ich fangen 2020.
Img 801Josef Dohr blickt in zwei Teilen auf sein Jahr 2020 zurück und auf viele wunderbare Fische.
Mein Sohnemann war immer fleißig mit dabei.
Josef Dohr blickt in zwei Teilen auf sein Jahr 2020 zurück und auf viele wunderbare Fische.
Weiter ging es in Kombination: schwer beschuppt und schwer an der Waage.
Josef Dohr blickt in zwei Teilen auf sein Jahr 2020 zurück und auf viele wunderbare Fische.
Fully , der Zweite.
Josef Dohr blickt in zwei Teilen auf sein Jahr 2020 zurück und auf viele wunderbare Fische.
Fully, der dritte.
Img Josef Dohr blickt in zwei Teilen auf sein Jahr 2020 zurück und auf viele wunderbare Fische.
Und zur Abwechslung wieder ein kräftiger Schuppenkarpfen.
Img 7884
Und noch einer: Sie lieben einfach Fresh ’n Squid.
Josef Dohr blickt in zwei Teilen auf sein Jahr 2020 zurück und auf viele wunderbare Fische.
Jetzt waren sie richtig am Platz, die Ausnahmefische von morgen.
Josef Dohr blickt in zwei Teilen auf sein Jahr 2020 zurück und auf viele wunderbare Fische.
Alle guten Dinge sind vier.
Josef Dohr blickt in zwei Teilen auf sein Jahr 2020 zurück und auf viele wunderbare Fische.
Das wird der neue Trend: Finde die Fische mit dem Echolot.
Josef Dohr blickt in zwei Teilen auf sein Jahr 2020 zurück und auf viele wunderbare Fische.
Mein Invader voll ausgestattet.
Josef Dohr blickt in zwei Teilen auf sein Jahr 2020 zurück und auf viele wunderbare Fische.
Die Kamera läuft, wann kommt der Run?!
Josef Dohr blickt in zwei Teilen auf sein Jahr 2020 zurück und auf viele wunderbare Fische.
Momente, eines wunderbaren Sommers.
Josef Dohr blickt in zwei Teilen auf sein Jahr 2020 zurück und auf viele wunderbare Fische.
Fresh ’n Squid in Verbindung mit Pink Lightning.
Josef Dohr blickt in zwei Teilen auf sein Jahr 2020 zurück und auf viele wunderbare Fische.
Jo und da ist auch ein dicker Spiegler. Ob das Spätjahr noch mehr von dieser Sorte brachte? Ihr erfahrt es in Teil 2…
Josef Dohr blickt in zwei Teilen auf sein Jahr 2020 zurück und auf viele wunderbare Fische.
Mein all Time-Favorit-Lieblingsköder: Fresh n Squid, benetzt mit Fresh n Squid Liquid und Bait Attractor.

Produkte aus diesem Beitrag

Angebot!
Ab 4,50 

8,25  3,75  / 100 g

Hookbaits

Heavy Hookbait

Ab 9,90 

8,25  / 100 g

Würzige Boilies

Fresh ’n‘ Squid Boilies

23,80 

11,90  / kg

8,90 

8,90  / 100 g