Fabian Nuber: Wenig Zeit? Dann Graf Cocs!

Fabian Nuber angelt instant mit Graf Cocs und fängt tolle Karpfen
Vor zwei Jahren im Winter machte ich mir gründlich Gedanken über meine Köderwahl und bin kurz darauf auf die Produkte der Firma Naturebaits aufmerksam geworden. In Folge habe ich mich intensiv mit euren Murmeln auseinandergesetzt, schließlich erfolgreich damit gefischt und seitdem sind diese nicht mehr aus meinen Eimern wegzudenken und ich habe absolutes Vertrauen in eure Boilies.
Kein Zeit aber trotzdem heiß auf Fisch
Kurz zu meiner Person, ich heiße Fabian Nuber, bin 32 Jahre alt, komme aus Augsburg, arbeite als Krankenpfleger im Schichtdienst, was meiner Zeit am Wasser zwar limitiert aber auch positiv entgegenkommt, da ich auch unter der Woche raus kann. Ich angle seit ich 12 Jahre alt bin und bin dem Karpfenfieber seit circa 6 Jahren verfallen! Müsste ich dem Titel meiner kleinen Story über meine bisherige Saison einen Namen geben, wäre es wahrscheinlich simple und einfach „Erfolgreich mit Graf Cocs und Fermented Banana im Frühjahr“. Im Vergleich zu den Jahren zuvor fing ich gut wie nie in den oft zickigen Monaten März und April. Kurz nach der Expo in Wallau, wo ich das erste Date mit dem Graf Cocs hatte, fing ich an, mir Gedanken über mein Vorgehen im Frühjahr 2020 zu machen.
Fabian Nuber angelt instant mit Graf Cocs und fängt tolle Karpfen
Schon im März lief es richtig gut mit Graf Cocs und Scopex.
Fabian Nuber angelt instant mit Graf Cocs und fängt tolle Karpfen
Die Zutaten für meine instant Futtermischungen auf einen Blick.
So sollten es diesmal eben ein hochwertiger Kohlenhydrat-Boilie, sowie mein absoluter Erfolgsköder aus dem letzten Herbst richten, der mir einige gute Fische brachte. Mitte März begann ich schließlich aktiv meine Angelei an den heimischen Baggerseen. Viel Zeit für aufwändige Futterkampagnen hatte ich leider nicht und so kam es dazu, dass ich meist instant Sessions mit maximal 1-2 Tagen Vorfüttern von früh morgens bis in die Nacht hinein startete. Die meiste Zeit hielt ich mich an einem Gewässer auf dessen Durchschnittstiefe eher flacher ist.
Kohlenhydratmsichungen vom Allerfeinsten
Bewaffnet mit meiner Frühjahrsmische, bestehend aus 16er und 20er Yellow Scopex Boilies und Graf Cocs Boilies machte ich mich regelmäßig auf den Weg ans Wasser. Wie ich finde, passt diese Kombination super, da sich der solide Scopex und der hochwertige Graf Cocs perfekt ergänzen. Attraktive Kohlenhydratmischungen vom Allerfeinsten, so meine persönliche Meinung! Vorbehandelt wurden diese mit etwas Graf Cocs Soak, einem ordentlichen Schuss vom süßen Scopex Liquid und dem Graf Cocs Bait Attractor. Das Sahnehäubchen bildeten einige Brocken der entsprechenden Teigsorten, um die Lockwirkung im anfangs noch kalten Wasser noch einmal zu erhöhen! An manchem Angeltag verzichtete ich auf viele Boilies und ich erzeugte stattdessen mit dem Graf Cocs Groundbait, kombiniert mit den bereits genannten Liquids, sowie saftigem Dosenmais und angemischt mit Kondensmilch eine üppige Rauchwolke unter Wasser, um die Fische noch schneller auf die Plätze aufmerksam zu machen. Bei diesen handelte es sich einerseits um einen harten, kiesigen Bereich an einer Schilfkante mit überhängenden Bäumen und etwas Totholz, andererseits um ein Plateau mit einer Tiefe um die 2,40 m mit etwas geringerem Krautbewuchs. Ausgebracht wurden in diesem Gewässer die Montagen immer mit dem Boot.
Graf Cocs läuft bei jeder Wetterlage
Eigentlich war ich bisher was die Köder- und Futterwahl betrifft eher der fischige Typ, aber mein Bauchgefühl sagte mir ich würde definitiv das Richtige machen und ich wurde auch für meine gefällten Entscheidungen und die anfängliche Geduld belohnt. Ich fing richtig gute Fische und war mega zufrieden mit meinem Start in das neue Angeljahr! Egal ob grade mal 8 Grad im März, bei sommerlichen Temperaturen und hohem Luftdruck im April, ob Tag oder Nacht – die Karpfen ließen an meinen Micron regelmäßig den Dauerton erklingen.
Geangelt habe ich immer eine Rute mit einem 20er Graf Cocs, anfangs poppte ich diesen oft noch mit einem 12mm Yellow Lightning als Eyecatcher auf, die zweite Rute wurde immer mit einem Fermented Banana scharf gemacht, um auf jeden Fall auch eine proteinhaltige, süße Kugel im Rennen zu haben. Gefüttert habe ich hier immer eine Mischung aus 16er und 20er Bananas, gepimpt mit dem passenden Liquid und Bait Attractor plus Dosenmais. Ein Traum!
Wer fängt, hat recht!
Kleiner Beauty, langer Schuppi oder wuchtiger Spiegler, alles war dabei. Unter anderem auch ein schöner, alter Spiegelkarpfen! Aber seht selbst 😉 Wer fängt, hat recht, sagt man ja so schön. Scheinbar habe ich alles richtig gemacht. Nach vielen guten Sessions, in denen ich eine wirklich coole Zeit am Wasser hatte, verschlug es mich Ende April dann doch mal wieder an ein tieferes Gewässer für eine Ganztagessession, nachdem ich dort paar Wochen zuvor im März mehrmals hart geblankt hatte. 12 Stunden Schweigen der Bissanzeiger nach einer Nachtschicht auf Arbeit sorgten bei mir für eine erholsame Zeit, bevor sich dann doch noch nachts ein richtig starker Schuppi mit ein paar Piepsern bemerkbar machte. Instant gefangen mit einem 20er Fermented Banana, nachdem ich die Fische am Rande einer Sandbank ausfindig machen konnte. Was für eine Maschine!
Fabian Nuber angelt instant mit Graf Cocs und fängt tolle Karpfen
Dicker Rogner bei herrlichem Wetter.
Fabian Nuber angelt instant mit Graf Cocs und fängt tolle Karpfen
Kleines Juwel.
Fabian Nuber angelt instant mit Graf Cocs und fängt tolle Karpfen
Dicker Onkel – so müssen sie aussehen!
Entspannt in den Sommer!
Meine ursprünglichen Erwartungen für das Frühjahr wurden übertroffen und ich kann jetzt mega zufrieden und motiviert den Sommermonaten entgegenblicken!
Liebe Grüße
Fabian Nuber

Produkte aus diesem Beitrag

14,90 

29,80  / kg

Süße Fischmehlboilies

Fermented Banana Boilies

19,90 

9,95  / kg

Süße Boilies

Graf Cocs Boilies

28,95 

14,48  / kg

Groundbait

Groundbait

14,95 

4,98  / kg

Süße Liquids

Graf Cocs Soak

15,90 

15,90  / l

8,90 

8,90  / 100 g